Forschung

Freiheitsindex Deutschland

Obgleich das Grundgesetz die Freiheit von Forschung und Lehre schützt, ist Freiheit sowohl im Bereich der akademischen Forschung als auch der akademischen Lehre bisher kaum repräsentiert. Wie frei fühlen sich die Deutschen? Haben die Bürger den Eindruck, dass sie ihre politische Meinung frei sagen können, oder meinen sie, man solle besser vorsichtig sein? Ist ihnen Selbstbestimmung wichtiger als soziale Gleichheit oder überwiegt das Sicherheitsbedürfnis? Was erwarten sie vom Staat? Was soll er regeln? Was nicht? Soll er sich heraushalten aus ihrem Alltagsleben oder sich stärker kümmern? Soll er neue Verbote einführen oder alte lockern? Wie definieren die Bürger für sich die Freiheit? Und: Wie berichten vergleichend dazu die Medien des publizistischen Spektrums über Freiheit?

Diese Fragen stehen im Zentrum des seit 2011 erhobenen „Freiheitsindex Deutschland“. Durch eine umfassende Repräsentativbefragung der Bevölkerung sowie mittels einer quantitativen Inhaltsanalyse führender Printmedien wird mit diesem wissenschaftlich fundierten Instrument jährlich das Verhältnis der Deutschen zur Freiheit empirisch erforscht. Zusätzlich wird jeweils ein thematischer Schwerpunkt gesetzt. 2013 war es z.B. Europa, 2014 die Digitale Revolution und 2015 Westliche Werte. Zur Durchführung der methodisch anspruchsvollen Messungsarbeiten bestehen Kooperationen mit dem Institut für Demoskopie Allensbach und dem Institut für Publizistik der Universität Mainz. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt jeweils im Spätjahr im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin.

Dem Expertengremium, das das Institut in methodischen und wissenschaftstheoretischen Aspekten berät und für die Umsetzung des Indexes verantwortlich zeichnet, gehören an:


»   Prof. Dr. Ulrike Ackermann (Mill Institut Heidelberg)
»   Dr. Thomas Petersen (Institut für Demoskopie Allensbach)
»   Dr. Thomas Roessing (mct Dortmund)
»   Prof. Dr. Gerhard Schulze (Universität Bamberg)
»   Dr. Hans Jörg Schmidt (Mill Institut Heidelberg)

Entwicklung des Freiheitsindexes // Gesamtindex und Teilindices

Freiheitsindex Deutschland '16

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2016 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“,
Frankfurt am Main
2016 (Humanities Online), 120 S.  

Mehr erfahren

Freiheitsindex Deutschland '15

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2015 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“,
Frankfurt am Main
2015 (Humanities Online), 124 S.  

Mehr erfahren

Freiheitsindex Deutschland '14

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2014 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“,
Frankfurt am Main
2014 (Humanities Online), 164 S.  

Mehr erfahren

Freiheitsindex Deutschland '13

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2013 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“,
Frankfurt am Main
2014 (Humanities Online), 164 S.  

Mehr erfahren


Freiheitsindex Deutschland '12

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2012 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“,
Frankfurt am Main
2013 (Humanities Online), 128 S.  

Mehr erfahren


Freiheitsindex Deutschland '11

Ulrike Ackermann (Hg.):
„Freiheitsindex Deutschland 2011 des John Stuart Mill Institutes für Freiheitsforschung“, Frankfurt am Main
2012 (Humanities Online), 172 S.

Mehr erfahren